Rieselfähigkeit

Einführung in die Rieselfähigkeit

Kenntnis der Fließeigenschaften/Rieselfähigkeit von Pulvern und Schüttgut ist nötig um die Handhabung  sicherzustellen und Fließprobleme (Blockierungen, Abscheidungen, unregelmäßigen Fluss oder Überlaufen) zu vermeiden.

Für ein Angebot über Rieselfähigkeit: Benutzen Sie das Kontaktformular 

Physikalische Eigenschaften, wie Partikelgröße, Größenverteilung, Form, Oberfläche und Dichte spielen eine Rolle in der Fließfähigkeit von Feststoffen. Jeder der Pulver prozessiert, versteht das Fließeigenschaften sich leicht verändern, wenn das Material in eine andere Umgebung gebracht wird. Umgebungsbedingungen während der Verarbeitung, der Handhabung oder des Transports, wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, elektrische Ladung und Zeit, können diesen Fluss entschieden beeinflussen. Aufgrund dieser Gründe wäre es ideal mehrere repräsentative Bedingungen für die tatsächliche Verarbeitungsumgebung zu wählen.

Die Messung beschreibt die Fließfähigkeit (Kohäsion) eines Stoffes nach der in Ph. Eur. angegeben Methode. Zusätzlich kann der Schüttwinkel bestimmt werden.

Instrument- und Messprinzip

Die Fließrate (in g / s) einer eingewogenen Substanz wird in einem Standardtrichter nach Ph. Eur. Gemessen. Der Öffnungsdurchmesser kann variiert werden.

Technische Details

Probenmenge : 80 g einer Substanz